Arealüberbauung mit 94 Wohnungen

Informationen

Die Überbauung in Schwamendingen nimmt Rücksicht auf gewachsene Strukturen. Die GEWOBAG möchte diesen Standort für eine dichtere Bauweise nutzen, gleichzeitig aber auch die Qualität des durchgrünten Quartiers wahren.

 

Die Neubauten sind in zwei winkelförmige Volumen gefasst, die miteinander

eine Klammer um einen grossen Wohnhof bilden. Der identitätsstiftende Wohnhof verbindet sich dabei mit den umliegenden Freiräumen. Eine fünfgeschossige Gebäudezeile mit begleitender Baumallee folgt der Heerenwiesenstrasse. Am höchsten Punkt, dort wo drei Strassen aufeinander treffen, wird der Strassenraum zu einem Platz aufgeweitet. Dieser ist auf zwei Seiten mit Bauten gefasst, jedoch zum Schwamendingerplatz und zum Wohnhof hin offen gehalten.

 

Die 2 ½- bis 4 ½-Zimmerwohnungen richten sich an Familien, Paare und Singles, an ältere und jüngere Bewohnerinnen und Bewohner. Sieben zweistöckige Wohnateliers im sechsgeschossigen Gebäude am Glattstegweg eignen sich optimal für Wohnen und Arbeiten unter einem Dach. Für Aktivitäten und Siedlungsversammlungen steht ein Mehrzweckraum zur Verfügung.

 

Die neue Tiefgarage verbindet alle Treppenhäuser stufenlos. Die Ein- und Ausfahrt mündet direkt in den Glattstegweg an der nördlichen Arealgrenze. Damit wird die Heerenwiesenstrasse als Tempo-30-Zone vom Anliegerverkehr entlastet und durch die Baumallee zusätzlich aufgewertet.  

 

Das Baugesuch wurde im November 2013 eingereicht.

 

 

Lage

Lage

Die Siedlung liegt an verkehrsarmer Quartierstrasse in unmittelbarer Nähe zum Schwamendingerplatz. Sie verfügt über Pflanzgärten und Kinderspielplätze.

 

Einkaufsmöglichkeiten

Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten am Schwamendingerplatz.

 

Öffentlicher Verkehr

Tram Nr. 7 und 9 sowie Bus Nr. 62, 63 und 79 bis Schwamendingerplatz.

 

Schulen

Schulen für alle Altersstufen in der Nähe.